30 Day Shred Jillian Michaels Test

30 Day Shred Tag 1 – Jillian, ich hasse dich!

Geschafft! Ich habe die erste Trainingseinheit vom Level 1 des  30 Day Shred (auf Deutsch: Shred-Schlank in 30 Tagen, erhältlich bei Amazon) gemacht. Mein erster Eindruck: Jillian ich hasse dich! Es ist schon ein Weilchen her, dass ich so gekeucht und geschwitzt habe.

Ich muss gestehen, am Anfang dachte ich, dass es wirklich leicht ist. Ein paar Kniekreise, mit den Armen kreisen, Hampelmänner. Ja, richtig, Hampelmänner! Die hab ich sicher seit meiner Schulzeit nicht mehr gemacht.

Aber meine erster Eindruck hat mich sowas von getäuscht. Naja, ich hätte es besser wissen müssen. Schließlich war es erst die Aufwärmphase!

Bei der ersten Runde des Level 1 wäre ich fast umgekippt. Ehrlich gesagt war ich selber ein wenig entsetzt, wie wenig Kondition ich offensichtlich habe. Eigentlich war ich ja der Meinung, dass ich gar nicht soooo schlecht wäre.

Gott sei Dank waren die zwei weiteren Runden nicht mehr ganz so schlimm, da man etwas weniger rumhüpfen muss.

Die Übungen für ihren 30 Day Shred hat Jillian Michaels gut ausgewählt. Im Moment spüre ich jeden Muskel in meinem Körper. Besonders die Übungen für den Bauch waren super-anstrengend. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich morgen einen höllischen Muskelkater haben werde.

Einziger Kritikpunkt für mich ist die viel zu kurze Cool-Down-Phase. Wahrscheinlich wollte sie nicht zu viel Zeit für Dehnübungen verschwenden! Ich habe einfach nach dem Ende des Programmes ein paar weitere Dehnübungen für mich eingebaut.

Knieschmerzen beim 30 Day Shred

Im Internet wird oft von Knieschmerzen während des 30 Day Shred Workouts berichtet. Auch ich verspürte bei einer der Übungen einen schmerzhaften Stich in meinem Knie. Es war eine Übung, wo ich in einem Ausfallschritt nach unten gehen musste. Danach habe ich aber gleich meine Haltung korrigiert und mich bemüht, das Gewicht auf den Oberschenkel des vorderen Fußes zu verlagen. Ich denke, dass die Übung auch so gedacht ist, da es sich gleich viel „effektiver“ angefühlt hat. Danach hatte ich keine Schmerzen mehr im Knie!

Das Workout war nach ungefähr 27 Minuten erledigt.

Also – nach dem ersten Tag des 30 Day Shreds bin ich immer noch motiviert! Ich finde, es ist ein sehr gutes Workout für zuhause! Mal sehen, ob es morgen auch noch so ist!

Nachtrag Tag 2:

Sch******, habe ich einen MUSKELKATER!!! Das heutige Workout habe ich trotzdem durchgezogen, auch wenn es nicht gerade angenehm ist! 😉

Nachtrag Tag 10:

Hier findest du meinen Artikel mit den ersten Ergebnissen des 30 Day Shred – Level 1

30 Day Shred – Weitere Artikel: