Ergebnis Color B4 Extra - Von schwarz auf blond

Haare aufhellen mit Colour B4 – Von Schwarz auf Blond

In vielen Foren und Testberichten hört man ja immer wieder von Colour B4 (erhältlich z.B. bei Amazon).

Vor ein paar Monaten dachte ich mir, ich probier es jetzt einfach aus. Angestiftet von den positiven Bewertungen bestellte ich mir zwei Packungen des Color B4 Extra, welches extra für dunkel gefärbte Haare sein soll.

Mein Test ist also mittlerweile schon fast ein halbes Jahr her. Trotzdem habe ich mich entschieden, hier meine Meinung zum diesem Produkt zu schreiben.Und sicherlich interessiert es einige von euch, wie sich meine Haare nach dem Haare aufhellen entwickelt haben und ob ich mit der ganzen Aktion meine Haare kaputt gemacht habe. ;-)

 


Seit 15 Jahren färbe ich meine Haare

Als Jugendliche hatte ich mir die Haare immer knallrot gefärbt. Im Nachhinein betrachtet nicht gerade die schmeichelhafteste Haarfarbe – sie hat meine unzähligen roten Pickel zusätzlich betont. Aber naja, damals fand ichs toll. 😉 Danach wurden meine Haare immer dunkler, bis ich schließlich bei schwarz gelandet bin. Ungefähr acht Jahre lang habe ich meine Haare immer in allen möglichen Schwarztönen gefärbt. Im Alter bin wird man ja faul, und da ich es leid war, alle paar Wochen nachzufärben, wollte ich die schwarze Haarfarbe loswerden.

Als erstes hatte ich die Idee, einfach beim färben hellere Farbtöne zu verwenden. Also zuerst dunkelbraun, dann mittelbraun, – und so einen laaaangsamen Übergang zu meiner Naturhaarfarbe zu bekommen. Also färbte ich die Haare brav ein paar Monate dunkelbraun.

Und das war also die Ausgangssituation meiner Haare bei der Anwendung von Colour B4:

  • Ungefähr 10 cm dunkelbraun
  • Die restlichen Längen schwarz

 

Meine Colour B4 Anwendung

Die Prozedur kannte ich schon vom regulären Haarefärben: Den Inhalt der einen Flasche in die andere Flasche schütten und fest schütteln. Und dann roch ich sofort, warum so viele Rezensenten sooo davon schwärmen. Ein intensiver „Duft“ nach Kuhwiese schlug mir entgegen. Nachdem ich aber am Land wohne, sollte ich den Geruch doch gewöhnt sein. Also weiter im Plan.

Ich habe die Mischung also zügig auf meinen Kopf aufgetragen. Danach bin ich noch ein paar Mal mit einem grobzinkigen Kamm durch meine Haare gegangen, um die Mischung gleichmäßig zu verteilen. Bei meiner Länge ist das nicht so einfach! 😉

Danach habe ich mir ein Stück Frischhaltefolie und Alufolie um den Kopf gewickelt. Ich dachte mir, wenn die nette Frau an der Wursttheke mein Fleischkas-Semmerl immer in Alufolie wickelt um es warmzuhalten, sollte das bei meinem Kopf doch auch funktionieren. Danach hab ich noch ein Handtuch darübergeschlagen und habe brav eine ganze Stunde mit Güllehaaren gewartet.

Danach gings ab in die Dusche. Eeeeewig lang. Das Colour-B4 Zeug muss ziemlich lange ausgespült werden. Angeblich werden ja die kleinen Haarfarbenmoleküle, die durch das Color B4 gelöst wurden, ausgespült. Und damit die kleinen Stinker sich nicht wieder irgendwo festsetzen, muss lange gespült werden.

Als die Zeit endlich um war, fühlten sie meine Haare so richtig strohig an. Aber das Ergebniss war ganz schön beeindruckend.

Colour B4 Ergebnisse – Mein Vorher-Nachher Eindruck

Also, hier mein Foto. Sieht auf den ersten Eindruck ganz schön kacke aus, oder?

Allerdings war das Ergebnis besser als erwartet.

Auf der Verpackung des Colour B4 steht ja der Hinweis, dass es für extrem aggressive Farben nicht geeignet ist. Die Längen, die jetzt noch dunkel sind, hatte ich mit einem Poly Live Schwarz Violett gefärbt. Also hatte ich auch nicht die Erwartung, dass sich da etwas tut. Allerdings hat es das Mittelchen trotzdem geschafft, aus dem kalten Schwarz ein warmes dunkelbraun zu machen. Sieht gar nicht so schlecht aus. Auf dem Foto wirkt es nochmal dünkler, als es eigentlich ist.

Im dunkelbraunen Teil hat es die Farbe wirklich sehr gut herausgezogen. Ich finde, so ist ein relativ gleitender Übergang von Blond zu Braun entstanden. Vor allem hat es meinen Ansatz länger gemacht. Meiner Meinung nach sah es vorher mit dem 1 cm Ansatz viel schlimmer aus als jetzt mit dem weiter „herausgewachsenen“ Ansatz.

Danach habe ich meinen Haaren erst einmal Ruhe gegönnt. Aggressiv blondieren will ich nicht. Abschneiden auch nicht. Also lass ich es einfach mal. 😉

Colour B4- Schwarze Haare aufhellen

Haare aufhellen schwarz nach blond – Colour B4

 

Fazit meiner Colour B4 Anwendung

Rückblickend bin ich froh, dass ich es gemacht habe. Es hat meine „Ansatz herauswachsen lassen“ Aktion mindestens um ein Jahr verkürzt.

Schlimme Haarschäden habe ich nach der Anwendung von Colour B4 keine bemerkt. Die vom Ausspülen ausgetrockneten Haare hatte ich nach ein paar Tagen wieder schön weich und gepflegt. Allerdings kommt mir jetzt vor, dass in der Linie zwischen Naturhaarfarbe und hellem Braun häufiger Spliss auftritt. Ich vermute, dass dort damals die Kopfhaut war und mehr von dem Produkt an der Stelle war?! Allerdings müsst ihr verstehen, dass ich fast schon ausflippe wenn ich einmal Spliss finde. Ich bin da ein kleiner Freak und beeindrucke jedesmal meine Frisörin durch meine gute Haarpflege! 😉 Ich glaube, wenn man Haare auf die Länge Splissfrei hält, muss man ein kleiner Fanat sein. Da steh ich dazu.

Also, Kurzfazit: Colour B4 ist ein Top Produkt, welches tut was es soll. (Außer für besonders intensive Haarfarben wie Poly Live!)

Tagged als: