Horrorfilm Tipps für Halloween

Meine Halloween Horrorfilm-Abend Filmtipps

Endlich ist wieder Halloween und ich habe die Gelegenheit, ausgiebig meiner Leidenschaft für „schlechte“ Horrorfilme zu frönen. Naja, ehrlich gesagt mache ich das sowieso das ganze Jahr über. Aber der Filmabend zu Halloween ist schon etwas ganz besonderes.

Jährlich pünktlich zu Halloween stelle ich mir daher eine Filmliste zusammen, die wir dann an diesem ehrwürdigen Abend, oft gemeinsam mit Freunden, anschauen. Diesmal dachte ich mir, ich teile meine heurige Filmauswahl mit euch. Vielleicht braucht ihr noch die eine oder andere Anregung. 😉

Kurz zu meinem Horrorfilmgeschmack, damit ihr wisst, was euch erwartet: Ich finde Filme wie Saw oder Hostel ziemlich langweilig. Die erste Hälfte des Filmes nur zu rumzuvögeln (Porno?) und die zweite halbe Stunde alle möglichen Organe in allen möglichen Winkeln zu zeigen (Medizinlehrfilm?) macht für mich einfach keinen guten Horrorfilm aus. Ich finde solche Horrorfilme eher sinnbefreit und ziemlich langweilig. Anstelle sich ständig noch grausigeren Organexhibitionismus auszudenken, sollten sie lieber mal etwas Zeit in ein gutes Drehbuch und in die Auswahl guter Schauspieler stecken. Also werdet ihr Filme wie Hostel in meinen Horrorfilm Tipps nie finden. 😉

Was ich von Horrorfilmen erwarte:

  • Eine spannende Geschichte die mich von Anfang bis Ende mitreisst
  • Lachen, lachen und noch mehr lachen: Sei es weil es so ekelig ist, die Situation so komplett unrealistisch ist oder einfach nur weil ich so erschrecke dass die ganze Kinoreihe hüpft. Für mich gehört ein guter Lacher einfach zu jedem guten Horrorfilm.

Jetzt spanne ich euch aber nicht länger auf die Folter! Hier kommen meine persönlichen Highlights des Halloween Filmabends 2014! 😉

Die besten Horrorfilme – Halloween 2014

Halloween-Filmtipp Nr. 1: Slither


Hach ja, Slither. Der Horrorfilm ist seit seinem Erscheinen im Jahre 2006 einer meiner Favoriten. Ich kann mir diesen Film immer wieder ansehen und mich immer wieder prächtigst darüber amüsieren.

Kurz zum Inhalt: Ein leider nicht ganz unbelebter Meteorit knallt in der Nähe einer idyllischen Kleinstadt auf die Erde. Und so nimmt das Unglück seinen Lauf. Ich will hier nicht zu viel verraten, aber über kurz oder lang muss sich das Städtchen gegen eine Invasion außerirdischer, schleimiger Würmer zur Wehr setzen.

Fazit: Superlustig, sehr gute Schauspieler, coole Sprüche und sehr gut gemacht. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob Slither Horrorfilmklassiker wie den Blob auf die Schippe nehmen will, oder ob es doch eine Homage sein soll. Egal was – beides macht er sehr gut! 😉

Mehr Informationen zu Slither: Slither – Voll auf den Schleim gegangen [Blu-ray] bei Amazon

Halloween-Filmtipp Nr. 2: Pans Labyrinth


Ich liebe, liebe, liebe diesen Film. Ich weiß nicht, ob ich Pans Labyrinth als reinen Horrorfilm klassifizieren würde. Er vereint so viele spannende Genres zu einer einzigartigen Mischung, die mich wirklich tief berührt. Irgendwie ist Pans Labyrinth für mich ein traumhaft schönes Märchen, allerdings stellenweise wirklich schaurig und die grausame Realität des Krieges ist manchmal nur sehr schwer zu verdauen.

Pans Labyrinth handelt von der kleinen Ophelia, die mit ihrer hochschwangeren, kranken Mutter zu deren neuen Ehemann, einem grausamen General, an die Front des spanischen Bürgerkrieges zieht. Im Wald entdeckt Ophelia ein steinernes Labyrinth und trifft dort auf einen Pan. Dieser erklärt ihr, dass sie eigentlich eine verschollene Prinzessin sei. Bevor sie allerdings zu ihren Eltern ins Königreich zurückkehren kann, muss ich sie drei Prüfungen bestehen.

Fazit: Schöner, spannender und faszinierender kann ein Film nicht sein. Guillermo del Toro hat seine Sache erneut gut gemacht. Der wunderschöne Soundtrack ist allerdings noch das Tüpfelchen auf dem i.

Mehr Informationen: Pans Labyrinth bei Amazon ansehen

Halloween-Filmtipp Nr. 3: Drag me to hell


Mit Drag me to Hell ist einer meiner persönlichen Favoriten, Sam Raimi, endlich wieder zu seinen Wurzeln zurückgekehrt. Sam Raimi führte Regie bei einigen Klassikern des Horrorgenres: Armee der Finsterniss und der Tanz der Teufel (Evil Dead) Trilogie. Danach machte er, für mich unverständlich, mit Filmen wie Spiderman weiter. Bis dann endlich Drag me to Hell, ganz in Tradition der alten Klassiker, kam. :-)

Drag me to Hell handelt von einer jungen Frau, die von einer alten Zigeunerin mit dem Fluch des Lamia belegt wird. Der Dämon macht dem armen Mädchen von da an das Leben zur Hölle. Sie hat auch nur mehr drei Tage Zeit, den Fluch des Lamias zu brechen, denn sonst wird sie von ihm in die Hölle gezerrt.

Fazit: Tolle Story, mit Gruselmomenten ganz im Sinne der alten Dämonen-Schocker von Sam Raimi. Bei Drag me to Hell kann ich mich öfters richtig todlachen. :-) Ein weiterer Horrorfilm, der meiner Meinung nach perfekte Unterhaltung liefert.

Mehr Informationen zu diesem Film: Drag me to Hell bei Amazon

Halloween-Filmtipp Nr. 4: REC


Rec ist der einzige Film, bei dem ich mich im Kino verletzt habe. Ich bin so erschrocken, dass ich mir meinen Arm an der Lehne blutig geschlagen und meinen Sitznachbarn getreten habe. 😉

Der Film handelt von Reporterin Angela Vidal, die eine Doku über eine Feuerwehr drehen will. Sie begleitet die Feuerwehrmänner zu einem Einsatz. In dem Haus finden sie allerdings eine seltsame,  anscheinend schwer kranke und ziemlich aggressive Frau. Kurz darauf wird das ganze Haus unter Quarantäne gestellt und alle in dem Haus eingesperrt.

Fazit: Unglaublich spannend und unglaublich gruselig!!! Und das wirklich nervenzerfetzendste Ende aller Zeiten!!!!

Rec ist übrigens ein spanischer Horrorfilm. Mittlerweile haben die kreativen Amerikaner die gesamte Story 1:1 neu verfilmt (Filmtitel: Quarantäne). Die amerikanische Kopie hat allerdings nichts mehr vom Charme des spanischen Originals!

Mehr Infos zu Rec: Rec bei Amazon

Halloween Filmtipp Nr. 5: Tucker & Dale vs. Evil


Tucker & Dale vs. Evil war für mich eine der lustigsten Horrorkomödien der letzten Zeit. Grandios wird mit diesem Film das mittlerweile wirklich schon sehr ausgelutschte Klischee von „hübsche Collegekids machen einen Urlaub im Wald und werden von bösen Hinterwäldlern zerstückelt“ auf die Schippe genommen.

Zwei wunderbar naive und liebenswürdige Typen, Tucker und Dale (aka die bösen Hinterwäldler) wollen eigentlich nur ihr neues Ferienhaus im Wald renovieren, als sie auf die Gruppe von unglaublich stereotypen College Kids treffen.

Ich will jetzt nicht mehr verraten, nur eines: Seht ihn euch an! Ihr werdet euch zu Tode amüsieren! 😉

Mehr Informationen über Tucker & Dale vs. Evil findest du bei Amazon

Also, das waren sie, meine Horrorfilm-Tipps für den Halloween Abend 2014.

Sehr ihr euch zu Halloween auch gerne Filme an? Was habt ihr euch heuer für Horrorfilme angesehen? Oder habt ihr sogar einen Filmtipp für mich?

 

Titelbild: © rangizzz – Fotolia.com