Mandelmilchreis-Rezept

Ohne Reue schlemmen: Mandelmilchreis Rezept

Hallo meine Lieben,

„Die Nachspeise ist die wichigste Mahlzeit des Tages!“

Das ist mein Lebensmotto, schon seit vielen Jahren. Ich liebe einfach mein Dessert nach dem Essen. Ich brauche es fast schon. Ohne etwas Süßes zum Nachtisch ist das ganze Essen nicht komplett, und ich habe die ganze Zeit das Gefühl, dass noch etwas fehlt.

In Kombination mit meinem Abnehmwunsch ist meine Einstellung natürlich ein wenig kontraproduktiv. Das ist mir auch klar. Natürlich könnte ich jetzt hergehen und mir diese Gelüste abtrainieren. Das habe ich regelmäßig versucht, und bin doch jedes Mal gescheitert. Ich will einfach auf nichts verzichten.

Deshalb habe ich in den letzten Monaten viele Experimente in der Küche gestartet, um leichtere und somit kalorienärmere Alternativen zu meinen geliebten Nachspeisen zu finden. Und es ist mir geglückt.

Meine Topfencreme (Quarkcreme) mit frischen Früchten habe ich euch ja hier schon vorgestellt.

Heute geht’s weiter mit einer kalorienärmeren Variante meines heißgeliebten Milchreis. Hier lassen sich richtig gut Kalorien sparen, wenn Mandelmilch anstelle von normaler Milch verwendet wird. Meine Lieblingsmilch hat 65 Kalorien pro 100 ml. Ungesüsste Mandelmilch hat auf die selbe Menge gerade einmal 13 Kalorien. Der Milchreis erhält dadurch einen leicht nussigen Geschmack (den ich klasse finde). Und das Beste: Er wird genauso cremig wie mit normaler Milch.

Wenn ich mir einen Milchreis als Hauptspeise koche, verwende ich 100g Reis. Das hat dann ungefähr 400 Kalorien, wenn ich Belag nicht mitrechne. Als Belag nehme ich meistens einfach nur Zimt oder Früchte.

Als Nachspeise rechne ich immer die halbe Menge. Ich mache mir trotzdem immer eine „Hauptspeisenportion“, da Milchreis ja recht viel Arbeit ist. Dann futtere ich immer die eine Hälfte sofort, die zweite Hälfte gebe ich in den Kühlschrank. Ich mag Milchreis nämlich auch kalt sehr, sehr gerne.

Also, los geht’s mit meinem Rezept für einen Milchreis aus Mandelmilch!

Rezept-Mandelmilchreis

 Rezept: Milchreis aus Mandelmilch

Ohne Reue schlemmen: Mandelmilchreis Rezept
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Zutaten
  • 100g Rundkornreis oder Risottoreis
  • 1 Butterflocke
  • ca. 100ml Wasser
  • ca. 200ml Mandelmilch (ungesüsst)
  • 1 Prise Salz
  • Eventuell 1 TL Bourbonvanillezucker
  • Belag nach Wahl (Früchte, Zimt)
Zubereitung
  1. g Reis in einer Kaffeetasse wiegen. Merke dir, wie hoch der Reis ungefähr steht. Das ist die Menge, die wir nachher beim Wasser und bei der Mandelmilch brauchen.
  2. Eine Butterflocke in einem Topf schmelzen und den Reis darin kurz glasig werden lassen. Dabei immer mit einem Rührbesen umrühren, damit nichts anbrennt. Mit Wasser aufgießen und eine Prise Salz dazugeben.
  3. Ab und zu gebe ich noch einen Teelöffel Bourbonvanillezucker dazu. Das mache ich meistens von den Toppings abhängig. Wenn ich meinen Milchreis mit Früchten esse, lasse ich den Zucker weg. Wenn ich ihn mit Zimt esse, gebe ich welchen dazu.
  4. Den Reis aufkochen lassen und danach auf mittlere Hitze reduzieren. Regelmäßig umrühren. Wenn das Wasser fast ganz weg ist, mit 2 Tassen Mandelmilch aufgießen. Ich persönlich wärme mir die Milch immer vorher in der Mikrowelle an. Ich habe das subjektive Gefühl, dass der Reis dann schneller gar wird.
  5. Einmal aufblubbern lassen und danach die Hitze auf eine niedrigere Mittelstufe reduzieren. Deckel drauf und alle 1-2 Minuten einmal umrühren, bis der Reis weich ist. Ab und zu kann es sein, dass du noch ein wenig mehr Mandelmilch dazugeben musst. Das hängt stark vom verwendeten Reis ab.
  6. Wenn der Reis dann weich ist, sollte die Mandelmilch schön eingedickt sein. Sonst koche den Reis noch so lange weiter, bis die Milch nicht mehr so flüssig ist. Jetzt kommt der wichtigste Teil für einen schön cremige Konsistenz: Den Reis vom Herd nehmen, Deckel darauf lassen und 5-10 Minuten ziehen lassen. Dann dickt die Milch endgültig ein. Nach der Ruhepause kräftig durchrühren.
Notizen
Ergibt 1 Portion als Hauptspeise, bzw. 2 Portionen als Nachspeise.

Wenn du Lust auf weitere leckere Rezepte von mir hast, kannst du dich auf besser30.com/newsletter für meine E-Mail Benachrichtigungen anmelden! :-)
 

Tagged als: