Tiroler Rezept für Moosbeernocken

Rezept: Tiroler Moosbeernocken

Moosbeeren (Heidelbeeren) sind die wilde Variante der Blaubeeren. Und ich liebe sie. Das habe ich glaube ich schon das eine oder andere Mal erwähnt. 😉 Bei uns in Tirol wachsen sie auf den Bergen. Jedes Jahr gehe ich hoch, um welche zu sammeln und einzufrieren.

Als die liebe Claretti von Tastesheriff diesen Monat das Thema für die neue #ichbacksmir Challenge bekannt gegeben hat, war ich wirklich begeistert. Das Thema lautet Blaubeeren. Besonders freue ich mich auf die tollen Rezepte der anderen BloggerInnen. 😀

Mein Beitrag zur #ichbacksmir Blogparade

Entschieden habe ich mich für mein Rezept für Moosbeeren. Die mag ich richtig, richtig gerne. Noch dazu braucht man fast keine Zutaten und sie sind superschnell zubereitet.

Moosbeernocken war früher bei uns in Tirol ein typisches „Arme Leute Essen“.  Ich bin immer wieder fasziniert, welche fabelhaften Schmankerln die Tiroler aus den dürftigsten Zutaten zaubern konnten. Ich liebe zum Beispiel auch Hosboa (Puffbohnen) mit Kartoffeln, Erdäpfelbladln mit Kraut oder eine Brennsuppe (die eigentlich nur aus Mehl, Kümmel und einer Kartoffel besteht).

Für Moosbeernocken benötige ich nur ein paar selbstgesammelten Moosbeeren, etwas Mehl, ein Ei und Milch (geht auch mit Wasser). Daraus entsteht eine herrlich fruchtige Nachspeise. Seht euch nur die Farbe der Moosbeernocken in der Pfanne an… ist die nicht ein Traum?

 

 

Nein, das sind keine Blaubeer Pancakes…

Moosbeernocken haben einen viel größeren Fruchtanteil als Blaubeer-Pancakes. Sie sind also auch weicher und ein wenig instabiler. Der Teiggeschmack tritt in den Hintergrund, und dafür können die Moosbeeren ihren herrlichen Geschmack entfalten.

 

Rezept für Moosbeernocken aus Tirol

Rezept: Tiroler Moosbeernocken
 
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
 
Autor:
Rezepttyp: Nachspeise
Küche: Tirolerisch
Ergibt: 2 Personen
Zutaten
  • 60g Mehl
  • 100ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 250g Heidelbeeren (Blaubeeren)
  • Etwas Butter
  • Staubzucker zum Bestreuen
Zubereitung
  1. Mehl, Milch, Ei und Salz zu einem Teig schlagen. Anschließend die Heidelbeeren vorsichtig unterrühren.
  2. Eine beschichtete Pfanne vorheizen (mittlere Hitze). Etwas Butter schmelzen. 2 EL des Moosbeernocken-Teiges in die Pfanne geben und etwas flachdrücken. Bei mittlerer Hitze so lange anbraten lassen, bis sie beim Bewegen der Pfanne hin und herrutschen und stabil genug für ein Wendemanöver wirken. Der Teig auf der Oberseite sollte relativ fest sein. Nach dem Wenden von der anderen Seite anbraten (kürzer).
  3. Wer mag, kann auch noch eine Sauce dazumachen. Alle Moosbeernocken anbraten und warm stellen. Anschließend den Bratensatz in der Pfanne mit ein wenig Wasser lösen und mit etwas Zucker süßen.
  4. Die Nocken mit etwas Zucker bestreuen und genießen... :-)
Notizen
In Tirol werden Moosbeernocken traditionell mit einer Glas Milch serviert. Sie schmecken allerdings auch herrlich mit etwas Eis oder einem Sorbet.
 

DSC05803 copy

Ich hoffe, euch schmeckt mein Rezept für Moosbeernocken. Mir hat’s jedenfalls sehr gemundet. Ein Foto von meinen Lippen erspar ich euch allerdings… 😉