Salbe mit ätherischen Ölen bei Erkältung

Selbstgemachte Erkältungssalbe (inkl. Rezept)

Hallo meine Lieben,

bei uns in Tirol greift momentan die Grippewelle um sich. Mich selbst hat es Gott sei Dank noch nicht erwischt, aber meine halbe Familie liegt flach.

Um ihnen allen eine Freude zu bereiten, habe ich für sie ein kleines Geschenk zusammengemischt: Eine selbstgemachte Erklältungssalbe. Alle haben sich irre darüber gefreut. War wohl das richtige Geschenk zur richtigen Zeit… 😉

Selbstgemachter Balsam gegen Schnupfen und Erkältung

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich schon mit selbstgemachter Naturkosmetik. Ich war schon einen Kurs zum Seifen machen und einen zum Salben rühren. Mir macht das richtig Spass, eigene Mischungen zusammenzurühren.

Für diesen Erkältungsbalsam braucht ihr nur wenige Zutaten. Die Herstellung ist daher eigentlich recht günstig. Das einzig Blöde ist, dass die „Erstausstattung“ leicht ins Geld gehen kann. Das Teuerste an dieser selbstgemachten Erkältungssalbe sind nämlich die ätherischen Öle. Auch wenn man immer nur ein paar Tropfen braucht und ewig mit einem Fläschchen auskommt, muss man sie zuerst einmal kaufen. Die gehen leider ein wenig ins Geld.

Selbstgemachte Erkältungssalbe (inkl. Rezept)
 
Autor:
Rezepttyp: Naturkosmetik
Ergibt: ca. 50ml
Zutaten
  • 10g Bienenwachs
  • 10g Sheabutter
  • 50ml Öl (z.B. Olivenöl)
  • je 10 Tropfen ätherisches Öl (ich nehme Eucalyptus, Thymian, Fichtennadel, Lavendel, Kampfer)
  • Eventuell 3 Tropfen Vitamin E Acetat (erhöht Haltbarkeit)
Zubereitung
  1. Bienenwachs, Sheabutter und Öl im Wasserbad erhitzen. Dabei ständig rühren. So lange erhitzen, bis alle Zutaten homogen vermengt sind, also komplett aufgelöst sind.
  2. Unter ständigem Rühren abkühlen lassen. Jetzt wird's ein bisschen tricky. Wenn die ätherischen Öle und das Vitamin E Acetat (falls verwendet) eingerührt werden, soll die Mischung so kühl wie möglich sein. Sonst verlieren sie ihre Wirkstoffe. Allerdings kann man sie nicht mehr einrühren, wenn die Salbe erst zu fest ist. Ich achte immer auf den Rand. Wenn die Mischung noch flüssig ist, aber beim umrühren schon leichte Schlieren am Rand zu sehen sind, gebe ich die ätherischen Öle dazu.
  3. Den Erkältungsbalsam in einen kleinen Tiegel abfüllen (ergibt ca. 50ml). Mit offenem Deckel für ein paar Stunden abkühlen lassen. Dazu eventuell mit einem sauberen Tuch abdecken.
  4. Im Kühlschrank aufbewahren. Dann hält sich die Erkältungssalbe ungefähr ein Jahr.