Rezept für selbstgemachte Pasta mit Knoblauchsahnesauce

Selbstgemachte Bucatini mit Knoblauch-Sahne-Sauce

Heute hatte ich wieder richtig Lust auf selbstgemachte Pasta. Mittlerweile wisst ihr wahrscheinlich schon, dass ich total auf frische Nudeln stehe. Ich denke, ich habe es bereits ein oder zweimal erwähnt. 😉

Also habe ich mir meinen geliebten Röhrennudelaufsatz für meine Kitchenaid geschnappt. Heute habe ich zum ersten Mal den Bucatini-Aufsatz probiert. Bucatini sind lange Nudeln wie Spaghetti. Allerdings sind Bucatini ein wenig dicker und haben ein Loch in der Mitte.

In diesem Rezept verrate ich euch auch mein Rezept für den perfekten Pastateig. Zumindest gelingt mir damit in der Nudelmaschine der Kitchenaid jede Pasta.

Zu der selbstgemachten Pasta habe ich eine Knoblauch-Parmesan-Sahnesauce gekocht.

Rezept für frische Pasta mit Knoblauch

Rezept: Selbstgemachte Pasta mit Knoblauch-Sahne-Sauce

2 Portionen (gute Esser)

Für den Pastateig:

  • 250 g Hartweizengries (von DeCecco)
  • 1 Ei
  • Etwas Wasser

Für die Sauce:

  • Etwas Olivenöl
  • 1 Fl. Rama Cremefine zum Kochen
  • 4 Knoblauchzehen
  • Etwas Petersil
  • 1 Tasse Suppe oder Wasser
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Mehl
  • 2 EL geriebener Parmesan
  1. Das Ei mit dem Hartweizengries vermischen. Anschließend löffelweise kaltes Wasser dazukneten bis ein schöner, trockener Teig entstanden ist. Der Teig darf auf keinen Fall zu weich bzw. zu feucht sein. Den richtigen Zeitpunkt zu erkennen ist die einzige Herausforderung bei diesem Rezept. Am besten erkenne ich den Punkt, wenn kein loser Gries mehr herumliegt. Der Pastateig ist dann noch kein richtiger Teig sondern besteht aus einzelnen Bröckchen. Dann knete ich weiter und mit der Zeit entsteht ein richtiger Teig. Er soll also knapp nicht mehr bröselig sein. Falls er doch bröselig bleibt gebe ich noch einen EL Wasser dazu.
  2. Anschließend wickle ich den Teig in Frischhaltefolie und lasse ihn mindestens für eine Stunde rasten. Danach forme ich walnussgroße Brocken aus dem Teig. Ich lasse den Teig durch den Röhrennudelaufsatz meiner Kitchenaid und rolle die einzelnen Bucatini durch etwas Hartweizengries damit sie nicht zusammenkleben.
  3. Gesalzenes Wasser zum kochen bringen und die Pasta darin kochen bis sie fertig ist (ca. 5 Minuten).
  4. Inzwischen Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch pressen und gemeinsam mit dem Petersil anbraten. Mit Wasser oder Suppe aufgießen und kurz köcheln lassen. Die Hälfte der Rama Cremefine dazugeben und ca. 5 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen. Ungefähr 2 EL Parmesan in die Sauce reiben.
  5. Die restliche Rama Cremefine mit dem Mehl verrühren und in die Sauce geben. Einmal aufkochen lassen um sie anzudicken. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die fertigen Nudeln in die Sauce geben und alles gut vermischen. Mit Parmesan bestreuen und genießen.

Die selbstgemachten Nudeln mit Knoblauch-Parmesan-Sahnesauce war wirklich sehr lecker.

Rezept für frische selbstgemachte Nudeln