Frische Pasta mit der Kitchenaid

Test: Selbstgemachte Pasta mit der Kitchenaid

Dieses Jahr in Amerika habe ich mir selbst ein tolles Mitbringsel gekauft: Einen Röhrennudel-Aufsatz für meine Kitchenaid (genauer gesagt einen Kitchenaid 5KPEXTA Röhrennudelaufsatz). Ein paar in meiner Family dachten wirklich, ich bin nicht mehr ganz normal, als ich die große Schachtel aus meinem Koffer hievte. Wer bringt sich denn bitte selbst aus dem Urlaub Küchengeräte mit??? Allerdings habe ich an dieser Nudelmaschine mehr Freude als wie ich es mit Klamotten oder sonstigen Souvenirs je haben würde. Und wahrscheinlich auch länger.

Schnell selbstgemachte Pasta

An diesem Pasta-Aufsatz für die Kitchenaid begeistert mich, dass es so unglaublich schnell geht. Bei Pasta Maschinen muss man den Teig ja immer mehrmals durch die Rollen laufen lassen. Nicht so hier: Ich mache schnell einen Teig, forme walnussgroße Klumpen, stopfe sie oben hinein und unten kommen die fertig geformten Nudeln, zum Beispiel Fusili, heraus. Da rentiert es sich sogar, unter der Woche mal schnell frische Nudeln zum Abendessen zu machen.  Und – da wird mir wohl jeder zustimmen – keine fertigen Nudeln können je mit selbstgemachter Pasta mithalten.
Dieser Aufsatz für Röhennudeln hat austauschbare Scheiben. Dadurch lassen sich unterschiedliche Nudeln wie z.B. Fusili, dicke und dünne Macaroni, Spaghetti usw. formen. Insgesamt sind es sechs unterschiedliche Scheiben, allerdings bin ich mir nicht sicher, wie die Fachbegriffe für die ganzen Nudelsorten heißen.
An dem Aufsatz ist noch ein kleiner Bügel befestigt, an welchem ein Draht gespannt ist. Mit Hilfe dieses Bügels kann man die Nudeln einfach in der gewünschten Größe abschneiden.

Erfahrungsbericht Kitchenaid Röhrennudelaufsatz

Den Kitchenaid Röhrennudelaufsatz reinigen

Als ich mir den Röhrennudelaufsatz für die Kitchenaid gekauft habe, machte ich mir große Sorgen, wie kompliziert das Reinigen werden würde. Aber überraschenderweise geht das superschnell. Der frische Pastateig ist ja generell ein sehr trockener Teig und klebt fast nirgends an. Nachdem ich frische Pasta rausgenudelt (hihi) habe, nehme ich den Aufsatz immer auseinander und lasse den Teig darauf über Nacht eintrocknen. Am nächsten Tag kann ich die angetrockneten Nudelteigreste einfach mit einem Zahnstocher herausdrücken. Das ist wirklich in ein paar Minuten erledigt.

Kitchenaid Nudelaufsatz 5KPEXTA reinigen

Fazit: Toller Aufsatz für die Kitchenaid!

Dieser Nudelaufsatz ist, gemeinsam mit dem Icecream-Maker, mein Lieblingsaufsatz für meine Kitchenaid. Ich mache damit ungefähr ein Mal pro Woche frische Pasta. Leider habe ich es noch nie geschafft, die selbstgemachten Nudeln zu trocknen.  Die waren immer gleich weg.. 😉 Allerdings rentiert es sich auch, eine kleine Portion selbstgemachte Pasta für zwei Personen zu machen.

Meine Erfahrungen mit dem Kitchenaid Pastaaufsatz für Röhrennudeln ist also durchwegs positiv!
Wer eine Kitchenaid hat sollte sich wirklich so einen Röhrennudel-Aufsatz besorgen (erhältlich z.B. bei Amazon). Er ist wirklich nicht günstig, aber sein Geld absolut wert! Und dann bleibt einem nur noch, die Früchte seiner „harten“ Arbeit zu genießen…

Kitchenaid Röhrennudelaufsatz Maccaroni