Was tun gegen Fruchtfliegen

Was tun gegen Fruchtfliegen? Selbstgemachte Fruchtfliegenfalle

Gestern habe ich mir ein Glas Sturm gegönnt. Naja, eigentlich habe ich den Sturm nicht alleine getrunken. Fruchtfliegen haben mir „netterweise“ eifrigst dabei geholfen. Da hilft nur eins: Die Fruchtfliegen loswerden. Bei Sturm bin ich geizig. Gott sei Dank habe ich ein „Rezept“ für eine selbstgemachte Fruchtfliegenfalle!

Für alle von euch, die Sturm nicht kennen: Es ist ein Wein, der noch nicht fertig ist. Er ist also schön süss, hat aber bereits einiges an Alkohol. Ich glaube, in Deutschland wird er Federweißer genannt? Die Sturmsaison ist immer nur wenige Wochen pro Jahr, also will ich auf keinen Fall mit den Fruchtfliegen teilen! 😉

Was hilft gegen Fruchtfliegen?

Fruchtfliegen, Essigfliegen, Trauermücken oder Obstfliegen… Egal wie die kleinen Fliegen in der Küche genannt werden – sie müssen beseitigt werden. 😉

Rezept: Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Für mein schnelles Mittel gegen Fruchtfliegen braucht ihr nur wenige Zutaten:

  • 5 EL Sturm, Fruchtsaft, Essig oder eine Mischung (wenn ihr Fruchtfliegen habt, wisst ihr sicher, was in eurer Küche unwiederstehlich für sie wirkt)
  • 1 winzig kleiner Tropfen Geschirrspülmittel

Den Saft vermischt ihr gut mit einem wirklich kleine Tropfen Geschirrspülmittel. Das Spülmittel soll nicht zu riechen sein.

Die Fruchtfliegen werden nicht durch das Geschirrspülmittel getötet. Vielmehr nimmt das Mittel die Spannung von der Oberfläche der Flüssigkeit. Darauf laufen die Fliegen normalerweise herum. Da die aber nun weg ist, sinken die Fliegen ein und ertrinken.

Wie ihr seht, mit diesem Hausmittel ist es wirklich einfach, Fruchtfliegen zu beseitigen!