weinfruehling-titelbild

Wochenendtrip: Weinfrühling im Kamptal | Kremstal | Traisental

Hallo meine Lieben,

heute habe ich einmal einen Tipp für einen richtig empfehlenswerten Wochenendtrip für euch: Der Weinfrühling im Kamptal, Kremstal und Traisental in Niederösterreich. Besonders für die Weinfreunde unter euch.

Ich für meinen Teil habe letztes Wochenende in vollen Zügen genossen. Bei leckerem Wein und gut befüllten Jausenplatten kann ich einfach nicht anders. War zwar ein herber Rückschlag auf der Waage, aber mei, was solls… 😉

Diesen Ausflug habe ich übrigens dem gleichen Ereignis zu verdanken, welches auch diesen Blog verbrochen hat: Mein 30. Geburtstag. Mein Bruder und seine Freundin haben mir diesen Wochenendausflug zum Weinfrühling 2015 zum Geburtstag geschenkt.

Auf den Weinfrühling sind wir eigentlich letztes Jahr per Zufall gestossen. Wir waren einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wir waren so begeistert, dass wir heuer gerne wiedergekommen sind.

Letztes Wochenende war es endlich soweit. Am Freitag haben wir uns von Tirol aus auf die laaaange Reise nach Niederösterreich gemacht.

Der Weinfrühling startete erst am Samstag, also sind wir am Freitag Abend bei einem Heurigen eingekehrt. Da hab ich mich gleich mit einem sehr netten Winzer (Danke nochmal, Kaiser Karl der Letzte vom Weinbau Kaiser in Einöd) angefreundet, der mir dann ein (?) Gläschen spendiert hat… Der Abend war bei gutem Essen, dem einen oder anderen Wein und viel Gelächter schnell vorbei.

Ich denke, ihr habt eine ungefähre Vorstellung, wie der nächte Morgen für mich ausgesehen hat. Vor allem, weil ich ja eigentlich nicht besonders trinkfest bin und im Normalfall nur sehr selten Alkohol konsumiere. Aber ich war wenigstens nicht die einzige, die am nächsten Morgen ein wenig geschwächelt hat. Ehrlich gesagt war ich sogar (überraschenderweise) eine von denen, die noch halbwegs gut hergestanden sind. 😉

Das hat unserer Motivation aber nicht geschadet und wir sind am vormittag pünktlich in den Weinfrühling gestartet.

Das tolle am Weinfrühling ist das Armband, welches für 10€ bei jedem Winzer erworben werden kann. Mit diesem Armband ausgerüstet konnten wir uns zwei Tage lang (ohne weitere Kosten) bei jedem teilnehmenden Weinbauern nach Lust und Laune durch das gesamte Weinsortiment kosten. In den drei Tälern (Traisental, Kamptal und Kremstal) nehmen ungefähr 200 Winzer daran teil. Die Auswahl ist also schier grenzenlos.

Wir haben heuer den Versuch gestartet, das Traisental durchzukosten. Aber trotz unserem wirklich trinkkräftigen Einsatz ist uns das nur teilweise gelungen. 😉

Meine Highlights vom Weinfrühling 2015

Mein erstes Highlight war unsere Unterkunft, das Hotel zum Schwan in Traismauer. Dieses Hotel ist bereits seit über 250 Jahren ein Hotel und Teil der historischen Stadt. Vor allem vom Innenhof war ich richtig begeistert (oben in der Galerie habe ich euch eh ein Foto reingegeben). Wir haben im Gartenhäuschen übernachtet und hatten einen riiiiesigen Garten für uns alleine. War wirklich klasse, vor allem, weil wir so am Abend noch ein wenig gemütlich beisammen sitzen konnten, ohne dass wir andere Gäste störten.

Mein zweites Highlight waren die leckeren Fruchtsäfte. Ihr werdet lachen, aber ich muss mich hier ein wenig als Weinbanause outen. Ich trinke ihn wirklich gerne, aber nicht oft genug um wirklich die feinen Nuancen herauszuschmecken. Wenn ich verschiedene Weine hintereinander teste, merke ich schon, dass sie unterschiedlich schmecken. Ich mag Weisswein wirklich, aber ich bin ein schlechter Weintrinker. Wenn ihr mich einen Tag später fragt, welcher Wein mir schmeckt, wäre meine Antwort immer noch: Wein. 😉 Wofür ich mich allerdings wirklich begeistern kann sind selbstgemachte Fruchtsäfte und Fruchtnektar. Viele Weinbauern bauen auch Obst an und pressen dann die herrlichsten Säfte. Besonders begeistert war ich von der Vielfalt beim Weingut Schöller in Traismauer. Beim Gedanken an ihre Premium Fruchtsäfte, vor allem dem Hauszwetschkensaft, läuft mir immer noch das Wasser im Mund zusammen.

Wahrscheinlich könnt ihr jetzt erraten, was ich Kistenweise gekauft habe. Wein habe ich eigentlich nur einen Karton Grünen Veltliner zum Spritzen mit nach Hause genommen. Der reicht für meinen Bedarf. Aber diese Säfte.. mjam mjam mjam…

Drittens liebe ich die Jausen bei den Heurigen (und die Preise dafür). Schaut euch mal diese Leckereien an:

weinfruehling-jause-heurige

Käseplatte, Hauerjause, geräucherter Fisch, Käseplatte… dazu noch einige (viele) Achterl Wein… und dann kostet das alles (für alle zusammen) gerade einmal 50 Euro. Mich als Tiroler entzücken solche Preise regelmäßig. Für den Preis kriegst du bei uns vielleicht noch ein Essen für zwei Personen.

Wenn ich die Berge und meine Leute hier nicht so lieben würde, könnte ich mich glatt dazu überwinden, dort hin zu ziehen. Obwohls für meine Figur wahrscheinlich nicht so prickelnd wäre! 😉

Also, wenn ihr gerne Wein trinkt und einmal ein Wochenende in einer schönen Umgebung verbringen wollt, kann ich euch den Weinfrühling im Traisental, Kremstal und Kamptal wärmstens empfehlen.

Vielleicht sieht man sich ja beim Weinfrühling 2016? 😉

weinfruehling-spruch